Münchner Freiwilligen Messe 2021

Liebe Besucherinnen und Besucher,

dieses Jahr muß die Münchner Freiwilligen Messe digital/online stattfinden.
Dennoch werden wir auch auf der Homepage der Veranstalter mit dabei sein.

Am Freitag, den 22. Januar ist die offizielle Eröffnung um 16:00 Uhr im Rathaus, diese wird live auf: https://www.muenchner-freiwilligen-messe.de/ übertragen. Während der Woche bis 31. Januar wird es rund 120 verschiedene Veranstaltungen geben, unter der Rubrik “Aussteller” wird auch unsere Gruppe “Gay & Gray” aufgelistet.

Eine spezielle Veranstaltung habe wir hierfür nicht geplant, aber für Fragen erreicht Ihr uns ganz einfach per Email: info (@) gayandgray.org

Münchner Freiwilligen Messe 2021

EURO-PRIDE 2019 in Wien

Vom 13. bis 17. Juni besuchten wir als Gruppe Gay&Gray Wien, wo heuer die EURO-PRIDE veranstaltet wurde.

Mehr als 20 unserer Gruppenmitglieder nahmen an der Reise, die von Bernd, Dieter und Robert organisiert wurde, teil.

Gleich nach der Ankunft und der Zimmer- bzw. Appartementverteilung traf man sich bei der Votivkirche um mit der Straßenbahn in der Prater zu fahren. Eine kurze Einkehr im “Schweizer Haus” löschte den größten Durst. Die Fahrt mit dem Riesenrad vermittelte einen Eindruck über die Größe der Stadt.
Zum Abendessen ging es dann ins Szene-Lokal “Augenblick”, wo man bei Sonnenschein den Tag ausklingen lies.


Der Freitag begann mit einer kleinen Führung durch die Innenstadt von Dieter und Robert. Am Abend gegen 18 Uhr folgte die Rathausbesichtigung durch Wolfgang Wilhelm, Leiter der WASt (Anti-Diskrimierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen), als Münchner Gruppe wurden wir namentlich begrüßt.

Am Samstag startete um 10 Uhr die Aufstellung zur “Regenbogenparade” vor dem Rathaus, die entgegen der Fahrtrichtung über den Ring zog. Von 108 teilnehmenden Gruppen(!) waren wir die Nummer 33. Unsere Münchner “Drag-Queen Franka”  begleitete uns auf dem Zug über die Ringstraße (ca. 5.2 Kilometer) bis zum Abschluß beim Wiener Rathaus. Trotz der hohen Temperaturen waren knapp 500.000 Teilnehmer/innen zur bisher größten “Regenbogenparade” in Wien. Ausgelassen gefeiert wurde bis spät in die Nacht im EURO-Pride-Village vor dem Rathaus und im EURO-Pride-Park vor der Votivkirche

Am Sonntagnachmittag ging es mit dem Bus auf den Kahlenberg mit seiner tollen Aussicht über ganz Wien. Auf der Rückfahrt kehrten wir bei einem netten “Heurigen” ein und ließen den Tag beim Wein ausklingen.

Am Montag nahte schon wieder die Heimreise, doch vorher wurde noch der Belvedere-Garten besucht. Zum Mittagessen ging es in den “Gmoa-Keller”, einem traditionellen Wiener Wirtshaus.

Allen Teilnehmern hat die Reise sehr viel Spaß gemacht, wir hatten schöne vier Tage in Wien.