Männerakademie am 20. Februar 2018

20.02.2018
Männerakademie: Stigma und Gesundheit
Der Psychiater Joram Ronel referiert im Sub
Ein Stigma (griechisch für Stich, Wundmal) ist eine unerwünschte Andersheit gegenüber dem, was wir erwartet hätten. Das Mal von Kain, der seinen Bruder tötete, ist wahrscheinlich eines der ersten Zeugnisse für Stigmatisierung in der Geschichte der Menschheit. Stigma von Anfang an und für immer? Stigmatisierung, also die Diskreditierung einer Person eines bestimmten Merkmals wegen wie etwa Homosexualität, ist ein uraltes gesellschaftliches Phänomen, das die eigene Identität beschädigt und – bis heute – auch direkte Folgen für die Gesundheit haben kann. Über die Voodoo-Mechanismen der Moderne berichtet der Psychiater Joram Ronel. Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr.

Zeit: 19:30 – 22:00 Uhr
Ort: Sub, Müllerstraße 14, 80469 München
Eintritt: frei
Veranstalter: Sub e.V.
Webadresse: [www.subonline.org]www.subonline.org
Email-Adresse: christopher.knoll@subonline.org

Schreibe einen Kommentar